schneemannaktion

 

Hier der Hintergrundbericht des Ökolgiekurses zur Vorbereitung und Durchführung:

Die Aktion (von Malin Habitzki und Marvin Lewitz)

Mit der Klimaschutzbeauftragten der Stadt Hilchenbach, Frau Frerig – Liekhues, planten wir gemeinsam mit der Kursleiterin Frau Maiworm ein Projekt für den Klimaschutz.

Wir haben Plakate für den Jahrgang fünf an unserer Schule vorbereitet, jeder sollte auf sein Plakat schreiben, was er selbst für den Klimaschutz tun wollte, des Weiteren sammelten wir Mützen, Schals und Handschuhe für Schneemänner, die die Fünftklässler bauen sollten.

 

Dann ging es los: Am Mittwoch den 04.02.2015 bereiteten wir in den ersten beiden Stunden alles vor. Nach der großen Pause teilten wir uns vom Ökokurs auf die drei Klassen auf. Die 5a ging zur Gerichtswiese, die 5b blieb am Schulberg und baute zwei große Schneemänner vor dem Schulgebäude und die 5c ging zur alten Florenburg Grundschule. Trotz der schlechten Schneeverhältnisse und Startschwierigkeiten bauten wir fast 50 Schneemänner.

Wir haben Schneemänner gebaut, weil durch die Klimaerwärmung die Polkappen schmelzen und dadurch auch bei uns weniger Schnee fällt.

….. doch vor der Aktion kam die Theorie….

 

 

Die theoretische Vorbereitung (von Diana Ferder und Merlin Grebe)

Wir haben uns überlegt, was wir für den Klimaschutz tun können. Diese Ideen haben wir auf einer großen Tapete zusammengefasst und in vier Unterthemen eingeteilt. Anschließend haben wir unsere Ideen den fünften Klassen unserer Schule vorgestellt. Unsere Themenbereiche sind: Müllvermeidung, Strom sparen, Abgase reduzieren und umweltfreundliche Lebensmittel.

 

 

DSCI0005Müll reduzieren/vermeiden:

- Müll nicht in die Natur oder auf die Straße werfen

- Plastiktüten mehrfach benutzen

- Umweltfreundliche Verpackungen wie Butterbrotdosen benutzen und nicht in Alufolie oder Frischhaltefolie verpacken

- Müll trennen (->Altglas ->Altpapier ->Gelber Sack (Plastik) ->Biomüll (Kompost))

 

Strom sparen/ Energie sparen:

- Licht ausmachen beim Verlassen des Raumes

- Kein Standby, lieber Stecker raus

- Wiederaufladbare Batterien verwenden

- Nachts die Heizung reduzieren

- Im Winter das Fenster nicht dauerhaft auf „Kipp“ stellen, sondern Stoßlüften

- Energiesparlampen verwenden

 

Abgase reduzieren:

- Zu Fuß laufen oder mit dem Fahrrad fahren

- Die Eltern nicht als Taxi verwenden

- Mehr mit Bus oder Bahn fahren

- Fahrgemeinschaften bilden

 

„Umweltfreundliche Lebensmittel“

- Generell mehr Obst und Gemüse essen

- Obst und Gemüse aus der Region

-> Kurzer Transportweg (Reduzierung von Abgasen)

-> Saisonal: ~Nicht aus Übersee (Äpfel im Herbst, Erdbeeren im Sommer)

->Bio-Produkte ~Ökologischer Anbau mit biologischen Dünger, keine Gen-Technik, keine Pflanzenschutzmittel

- Obst und Gemüse im eigenen Garten anbauen!

Joomla templates by Joomlashine

© Carl-Kraemer-Realschule Hilchenbach, 2014

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok